Edelstahlschornstein – die moderne Alternative zum gemauerten Kamin!

Ein Edelstahlschornstein hat zwei große Vorteile gegenüber den herkömmlichen: er lässt sich leicht selbst montieren und verfügt über eine sehr hohe Langlebigkeit. Sie bestehen aus V 2A oder V 4A Stahl. Diese Stahlvarianten gehörten der Premium Korrosionsklasse an. Das heißt, sie korrodieren sehr schwer. Das erhöht die Langlebigkeit und Widerstandsfähigkeit. Diese Art von Schornsteinen werden immer beliebter, weil sie Wind und Wetter sowie extremer Hitze (bis 600 Grad Celsius) standhalten. Gemauerte Kamine bedeuten viel Arbeit und das kostet. Vorgefertigte Edelstahlschornsteine von renommierten Herstellern sind TÜV-geprüft, CE-zertifiziert und kostengünstiger. 

Wie funktioniert die Montage?

Edelstahlschornstein Bausätze können bei den meisten renommierten Herstellern in Deutschland bezogen werden. Diese Art von Schornsteinen sowie deren Einzelteile sind doppelwandig gefertigt. Das bedeutet eine Isolationsstärke von 25 mm. Darüber hinaus verfügen sehr viele Fabrikate über das Twist-Lock-System. Der Schornstein wird einfach eingesteckt, gedreht und fixiert. Klemmbänder und Schnellspanner erleichtern das Fixieren. Die Einzelteile werden miteinander verschraubt, sodass die Gesamtmontage eine sehr stabile Statik aufweist. Hersteller bieten Montagehilfe per Telefon, Video oder mitgelieferter Bedienungsanleitung. Auf Wunsch montiert so gut wie jeder Hersteller den Schornstein auch selbst. Dafür müssen Sie allerdings etwas mehr veranschlagen. Manchmal wird die Fahrt auch berechnet, manchmal nicht. Das hängt vom jeweiligen Hersteller ab.

Mehr dazu unter https://www.ofen.de/edelstahlschornstein

Edelstahlschornstein – was ist beim Kauf zu beachten?

Die Garantie beträgt bei fast allen Herstellern 25 Jahre. Bietet der Hersteller Bausätze im Modulsatzsystem an, umso besser. Hier kann individuell ausgewählt werden. Der Online-Kauf wäre auch eine praktische Option. Ist der Online-Shop gut strukturiert und informativ mit vielen unterschiedlichen Kundenbewertungen, dann ist das eine gute Adresse für den Kauf. Fragen sollten jederzeit möglich sein. Ein Besuch und eine Beratung vor Ort sollten Probleme klären und Lösungen bieten. Schornsteinverlängerungen sollten möglich sein und Dachdurchführungen müssen passen. Gibt es hierbei Probleme, sollte der Hersteller Lösungsvorschläge unterbreiten können. Hatten Sie noch nie einen Kamin, dann ist auf alle Fälle ein Beratungsgespräch mit dem Rauchfangkehrer oder Hersteller vor Ort empfehlenswert. Haben Sie Sorge, ob das vorhandene Dach den Edelstahlschornstein tragen wird, ist ebenfalls ein persönliches Gespräch vonnöten.

Fazit

Der Geschmack spielt bei der Auswahl des Schornsteins immer eine große Rolle. Aber auch die örtlichen Gegebenheiten und die Art und Stärke der Feuerstelle beeinflussen die Auswahl des Schornsteins. Edelstahlvarianten kommen im Vergleich mit der gemauerten Varianten günstiger, da nicht so viele Arbeitsstunden notwendig sind. Ein Edelstahlschornstein kann auch leicht selbst montiert werden. Viele Hersteller bieten diese Option samt Anleitung an. Natürlich führen diese auch auf Wunsch die Montage durch. Edelstahlschornsteine sind CE-zertifiziert und TÜV-geprüft. Die Stahlqualität erlaubt eine sehr gute Widerstandsfähigkeit und Langlebigkeit. Diese Art von Schornsteinen ist eine preisgünstige, rasche und robuste Alternative zur gemauerten Version.