Ankleideraum gestalten: Informationen und Tipps

Wenn man ein Haus einrichtet, denkt man sicherlich primär an das Wohnzimmer oder das Esszimmer. Oftmals sind es aber die kleinen Zimmer, die den tatsächlichen Charme vermitteln. So ist es auch wichtig, dass man sein Ankleidezimmer gut gestaltet. Wie das gelingt, erfährt man nun.

Allgemeine Informationen

Ein Ankleidezimmer befindet sich in den meisten Fällen direkt im Anschluss zum Schlafzimmer. So muss man sein ganzes Gewand nicht in einen Kasten im Schlafzimmer stopfen, sondern hat ein kleines Zimmerchen, das genau diesen Zweck erfüllt. Wenn man morgens aufsteht und in diesen Ankleideraum geht, ist die Stimmung direkt getrübt, wenn man sich dort nicht wohlfühlt. Die richtige Umgebung ist zudem wichtig beim Finden und Anprobieren des Outfits.

Einrichtungstipps

Die Ordnung der Kleidungsstücke ist ein sehr zentraler Teil. Ein Raum, auf dessen Boden überall Kleidung liegt, kann noch so schön sein, wirklich wohl fühlt man sich nicht. Also lieber noch einen Schrank mehr und das Problem kann leicht gelöst werden. Damit man alles leicht findet, sollte man die Kleidungsstücke sortieren und einen eigenen Bereich zuweisen. Zum Beispiel: Die T-Shirts in den einen Kasten. Darüber alle Pullover. Der andere Kasten ist für Hosen und Kleider da. Auf einige Wandhaken kommen die Mäntel und Jacken. Praktisch und formschön kann ein Spiegel sein. Dieses Möbelstück ist absolut essenziell für ein Ankleidezimmer. Man muss aber darauf achten, dass er nicht zu klein ist, damit man das gesamte Outfit im Spiegel betrachten kann. Sehr modern sind Spiegel, die die gesamte Raumhöhe ausnutzen. Dadurch kann das Gefühl erzeugt werden, dass der Raum größer ist, als er auf den ersten Blick wirkt.

Das macht einen großen Unterschied und vermittelt ein Gefühl von Freiheit. Auf jeden Fall sollte man sich einen gemütlichen Sessel in den Raum stellen. Sogar dann, wenn man sich nicht sehr oft hinsetzt. Denn er kann ein guter Blickfang sein und vermittelt Gemütlichkeit. Perfekt eignet sich ein echtes Vintage-Stück, das man gebraucht oder auf dem Flohmarkt kauft. Diesen kann man in Kombination mit einer Stehlampe und einem Teppich in eine Ecke stellen. Man muss aber aufpassen, dass er nicht zu viel Platz einnimmt und zu aufdringlich wirkt. Wenn man ein Schmuck- und Schminkliebhaber ist, eignet sich ein kleiner Schminktisch perfekt. Dieser ist nicht sehr groß und findet leicht Platz. In den zahlreichen Schubladen kann man neben dem Schminkzeug auch Schmuck verstauen. So kann man nach dem Anziehen des Outfits gleich Platz nehmen und sich schminken. Hier empfiehlt es sich, ein eher schlichtes Modell zu wählen, das farblich zu den Kästen passt.

Fazit

Abschließend kann man sagen, dass es sehr viele Methoden gibt, sein Ankleidezimmer aufzuhübschen. Egal ob ein paar neue Kleiderhaken oder gleich ein großer Sessel, die Möglichkeiten sind sehr groß. Dennoch sollte man auch seinen eigenen Geschmack einfließen lassen.

Schauen Sie sich ebenfalls diesen Beitrag an:

Was ist ein Sitzpouf?

 

 

Effiziente Beleuchtungslösungen für Ihr Zuhause: Hierauf sollten Sie unbedingt achten

Wer eine effiziente Beleuchtung für Zuhause sucht, kommt an dem Schaltnetzteil 24V nicht vorbei. Ob fürs Badezimmer, fürs Wohnzimmer oder andere Räume, mit dem richtigen Ratgeber für das Zuhause kann man die Beleuchtung perfekt planen.

Licht inszenieren

Die effiziente LED Lampe mit dem Schaltnetzteil 24V überzeugt. So kann man die Beleuchtung für das eigene Zuhause perfekt in Szene setzen. Die Lichtplanung steht im Vordergrund, denn so wirkt jeder Raum noch schöner. Von einer hochwertigen LED-Lampe bis hin zu einem luxuriösen Kronleuchter kann alles den Wohnraum schöner gestalten. Das perfekte Licht macht jedes Zuhause harmonischer und schöner. Stromfresser haben keinen Platz. Mit der LED-Technologie spart man Geld und hat eine effiziente Beleuchtung. Die Beleuchtungsbeispiele auf den Webseiten zeigen, wie ein Beleuchtungskonzept erstellt werden kann, das effizient und schön ist.

Lichtkonzepte für Wohnräume

Mit dem Schaltnetzteil kann man schöne Lichtkonzepte in allen Wohnräumen gestalten. Die Beleuchtungsbeispiele auf der Webseite im Shop zeigen, wie das Lichtkonzept beispielsweise im Wohnzimmer sein sollte. Tipps und Tricks für ein schönes Licht daheim sind wichtig, damit das Wohnzimmer mit all seinen Dekorationen zur Geltung kommt. Auch energieeffizient sollte die Beleuchtung auf jeden Fall sein. Schönes Licht fördert immer auch das Wohlbefinden. Im Wohnzimmer ist ebenfalls ein Leseplatz wichtig. Hier kann man mit einer LED Leuchte in der entsprechenden Lumen-Stärke ein gutes Licht erzeugen. Ob Stehlampe oder andere Lichtquellen: Gerade im Wohnzimmer kommt ein sinnvoller Mix immer zur Geltung. Hier kann das Akzentlicht und das Leselicht sowie die Hintergrundbeleuchtung genannt werden. Effizienz ist wichtig und für eine optimale Beleuchtung muss ein gemütliches Licht integriert sein. Angenehm, hell und gemütlich, das sind die Herausforderungen an eine schöne Beleuchtung im Wohnzimmer.

Lichtthemen

Auch echte Lichtthemen sind interessant, wenn man das Haus oder die Wohnung optisch schön beleuchten möchte. Farbige Beleuchtungen oder ein Zusammenspiel von mehreren Faktoren können hier helfen. Der Maßstab für die Helligkeit ist immer das Tageslicht selbst. Licht ist ein Einrichtungselement. Tageslicht ist immer für das menschliche Auge das Optimum und daher ist es wichtig, LED mit einer optimalen Farbwiedergabe und Helligkeit zu wählen. Ob kaltweißes Licht oder warmes Licht, das entscheidet auch der Geschmack. Wichtig ist, dass das Hormon Cortisol auch bei einer optimalen LED Beleuchtung ausgeschüttet wird. Warmweißes Licht kann hier angenehmer sein, aber um morgens wach und auch fit zu werden, sind die kaltweißen Lampen perfekt.

Es geht bei einer optimalen Beleuchtung abends auch um das Hormon Melatonin. Mit warmen Licht kann man es stimulieren und der Schlaf wird angenehmer. Die heutigen LED Lampen kommen den früheren Glühlampen inzwischen sehr nahe. Viele Menschen empfinden daher das warmweiße LED Licht inzwischen als angenehm und viele Modelle haben dennoch einen hohen Blauanteil. Dadurch ist die Farbtemperatur sehr hell und kühl. Diese wird immer in Kelvin angegeben. Je kälter, desto höher die Zahl und desto blauer das Licht. Die warmen Lichtfarben hingegen bewegen sich um die 2800 bis ca. 3000 Kelvin.

Dieser Beitrag könnte Sie ebenfalls interessieren:

Das Badezimmer als Wohlfühlort: Schaffen Sie sich Ihre persönliche Wellnessoase

 

 

Meetingraum mit Parkettboden

So schonen Sie Ihre Fußböden

Fußböden werden täglich immer wieder neu beansprucht. Das können Sonnenstrahlen sein, aber auch Schuhe tun ihr Übriges. Sie können Kratzer verursachen und Schleifspuren. An dieser Stelle spielen Stühle eine besondere Rolle. Ständig werden sie hin und her geschoben und das bekommt gerade Laminat oder Parkett nicht gut. Das Schieben von Stühlen kann aber leichter und leiser mit Teflongleiter durchgeführt werden. Hier ist allen geholfen, aber vor allem den Fußböden in der Wohnung. Zudem können mittels der Gleiter auch größere Möbel leicht geschoben werden.

Möbelgleiter unterschiedlichster Art können Böden schützen

Sie kennen bestimmt auch das Problem, nach einer gewissen Zeit ist Ihr Fußboden nicht mehr so schön wie am Anfang. Das passiert besonders, wenn Sie Stühle oder gar ganze Möbel ohne Gleiter schieben. Möbelgleiter sind kleine „Alleskönner“. Sie helfen das Sie mühelos und ohne Schäden bestimme Möbelstück hin und her rücken können. Man bedenke, gerade Frauen räumen gern mal um. Mir ist bekannt, dass früher mit Speckschwarten gearbeitet wurde, da haben Sie es heute leichter. Zudem gibt es Möbelgleiter in verschiedenen Beschichtungen. Bekannt sind Filzgleiter, immer beliebter werden aber Teflongleiter. Die Oberfläche ist sehr glatt und zudem noch hitzebeständig. Dieser Gleiter vereint alle Qualitäten die gebraucht werden, um einen Fußboden zu schonen. Sie zeichnen sich auch durch Langlebigkeit aus und brauchen nicht ständig erneuert zu werden. Jedes Stuhlbein übt keinen Schaden mehr aus und Stühle können geräuschlos verschoben werden.

Sessel mit Hocker
Mit Teflongleitern oder Filzgleitern lassen sich Sessel und Hocker einfach verschieben

Unterschiedliche Befestigungsmethoden verschiedener Möbelgleiter

Es gibt diese Gleiter natürlich in verschiedenen Größen und Befestigungsmöglichkeiten. Sie können rund oder eckig sein, so wie Sie diese eben benötigen. Selbstklebender Gleiter sind da sehr beliebt und passen mal schnell unter jedes Stuhl- oder Tischbein. Es bieten sich aber auch Ausführungen an, die geschraubt werden müssen. Man kann sagen, je schwerer ein solches Möbelstück ist, sollten Teflongleiter zum Schrauben auserwählt werden. Aber gleich wie Ihre Entscheidung beim Kauf ausfällt, jeder Möbelgleiter bietet einen perfekten Schutz. Bei den selbstklebenden Modellen brauchen Sie nur die Schutzfolie abziehen, aufkleben und fertig ist die Montage. Sie sind die perfekten Helfer für den Alltag und so ganz nebenbei wird Ihr Möbelstück noch aufgewertet. Sie gestatten Ihnen ein lautloses Schieben über fast jeden Fußboden. Nur bei Betonböden funktioniert das nicht wirklich.

Lautlos können Sie nun auch Ihren Stuhl zurückschieben, wenn Sie vom Tisch aufstehen. Sie kennen bestimmt auch dieses „schabende Geräusch“ ohne Möbelgleiter. Es ist nicht schön, stört und schadet ihrem Fußboden. Preislich sind diese Alleskönner auch auf der Höhe, sie kosten wirklich nicht viel und sind teilweise schon ab 0,15 Cent pro Einzelstück zu bekommen. Oft können Sie diese aber in bestimmten Abpackungen zu kaufen, dann sind sie noch günstiger vom Preis her. Greifen Sie zu, Sie sollten Möbelgleiter auch immer auf Vorrat zu Hause haben, so können sie diese schnell mal auswechseln.

Lesen Sie auch:

Tipps & Tricks seinen Alltag daheim zu organisieren

 

Immobilie

Die eigene Immobilie sollte modernisiert und gepflegt werden

Stolze Besitzer von Immobilien wissen, dass diese immer gepflegt und renoviert werden müssen. Das ist wichtig, sonst verlieren diese an Wert. Dazu zählen Renovierungen oder Modernisierungen aller Art. Gerade Modernisierungen erhalten den Wert eines Hauses oder einer Eigentumswohnung. Drei große Posten sind da zu erwähnen, das Dach, die Heizungsanlage und die Fenster. Der Wert eines Hauses soll ja erhalten bleiben. Gerade Renovierungsarbeiten sorgen für einen Werterhalt, eine große „Baustelle“ ist eine Heizungsanlage, sie unterliegt besonders dem Wandel der Zeit. Modernisierungen sollen die Wohnqualität verbessern.

Alles beginnt mit der richtigen Planung

Denken Sie bitte daran gut zu wirtschaften, denn nicht nur das „Innenleben“ eines Hauses muss erhalten werden, auch die Fassade außen hat ihre Beachtung zu finden. Sollte die Fassade Ihres Hauses aus Holz sein, dann kann der Pflegeaufwand recht groß sein. Eine Fassadenverkleidung aus Holz ist arbeitsaufwendig, denn das beste vorbehandelte Holz sollte in bestimmten Abständen einen neuen pflegenden Anstrich erhalten. Holzfarbe für außen bietet den nötigen langanhaltenden Schutz. An dieser Stelle sollten Sie sich aber entscheiden, ob es eine Lasur zum Schutz, eine Lackfarbe dagegen wird aufgetragen, aber sie zieht nicht ins Holz ein.

Sie sehen, es geht schon bei der richtigen Wahl der Holzfarbe los. Handelt sich hingegen um größere Renovierungs- oder Modernisierungsaufgaben, dann sollten Sie einen Fachmann zurate ziehen. Er kann Ihnen beratend zur Seite stehen, es ist ja sein Aufgabengebiet. Sollten Sie selber handwerklich sein, dann haben Sie Glück und können viele Arbeiten vor Ort selber erledigen, es ist die sogenannte Eigenleistung. So können Sie eine Menge Geld sparen. Soll Ihr Haus (fast) komplett umgebaut werden, dann sollten Sie ein Architekt mit ins Boot holen.

Immobilien modernisieren und so Energie sparen

Sie können Kosten sparen, indem Sie Energie sparen. Das können nach erfolgreicher Sanierung 500 EUR Ersparnis im Jahr bedeuten. Sicher, erst einmal müssen Sie Geld investieren und die Kosten gegen den Aufwand stellen. Eine Modernisierung lohnt sich, wenn Sie so viel wie möglich Eigenkapital besitzen und noch dazu selber ein guter Handwerker sind. Auch eine Bank kann Ihnen da helfen, im besten Fall die KfW Bank. Sie vergeben zinsgünstige Kredite. Mit der Zeit wird sich der Aufwand rechnen und bitte vergessen Sie nicht, der Wohnkomfort ist wichtig. Ist eine Immobilie erste einmal renoviert, dann sollten Sie rechtzeitig an die Pflege denken! Es soll ja schließlich alles Geschaffene erhalten bleiben. Nichts ist so beständig an Wert wie eine eigene Immobilie. Pflegen Sie diese und schaffen Sie so Werte.

Lesen Sie auch passend dazu folgende Artikel:

Der Weg zum Traumhaus: Ideen für Hausbau und -renovierung

Bereit für das Frühjahr: so pflegen Sie Garten und Terrasse

 

Messestände

Gut gerüstet für Ihren nächsten Messeauftritt

Wer sich auf einer Messe gut präsentieren möchte, braucht einige Dinge, um den Auftritt perfekt zu machen. Dazu gehört eine gute Vorbereitung, die Wahl des richtigen Messestands, die Durchführung mit dem richtigen Personal und die notwendige Ausstattung. Auf diese grundsätzlichen Aspekte wird nachstehend näher eingegangen.

Die Vorbereitung zur Messe

Bevor es für die Aussteller zur Messe geht, sollten sie ihre bisherigen und potenziellen Kunden auf den Messestand hinweisen und aktiv einladen. Es ist immer die Möglichkeit für sie, länger ins Gespräch zu kommen und über Neuigkeiten zu informieren. Für die Aussteller bedeutet es zugleich, dass auch der Messestand voller wird. Wenn er mehr Andrang hat, zieht das noch mehr Interessenten an, die an ihm vorbeigehen.

Der Messestand

Innerhalb einer Messe ist seitens des Anbieters normalerweise festgelegt, zu welchem Pavillon der jeweilige Messestand gehört. Innerhalb des jeweiligen Pavillons ist aber die Auswahl des Standorts groß. Er kann zentral, seitlich oder ganz außen liegen. Das ist natürlich auch eine Preisfrage, die das Unternehmen dabei akzeptieren muss. Je zentraler sie sind, desto teurer werden die Standgebühren sein. Die gewissen Mehrkosten lohnen sich aber, da der Besucherstrom in der Mitte immer größer ist.

Personal
Ein starkes Team für einen erfolgreichen Messeauftritt

Das Personal

Das Personal des Messestands sollte sich zu allen Produkten gut auskennen. Normalerweise ist Standard, dass zumindest Verkäufer anwesend sind. Sind die Produkte oder Dienstleistung stark erklärungsbedürftig, sind es zudem Vertriebsingenieure oder sogar Projektleiter, die als Ansprechpartner auf der Messe sind. Je nach Unternehmensgröße sollten sich sogar Mitglieder der Geschäftsführung präsentieren. Bei kleineren und mittelständischen Unternehmen ist das auch häufiger der Fall, welches von den Kunden stark geachtet wird.

Bezüglich des Verhaltens sollte das Personal proaktiv sein. Sie sollten alle Besucher freundlich begrüßen und ansprechen. Das unterscheidet sie im Wesentlichen schon von schlechten Repräsentanten, die auf Messen manchmal zu beobachten sind und dort in ihrem Stand nur passiv sitzen bleiben. Das vermittelt den potenziellen Kunden Desinteresse oder sie haben vielleicht eine Scheu, das Personal anzusprechen.

Die Ausstattung

Der Messestand muss schön und ansprechend gestaltet sein. Er sollte so einladend sein, dass die Kunden Interesse bekommen und sich auch gerne einladen lassen. Ein separater Bereich zum Sitzen und ungestörten Austausch sollte vorhanden sein, da es doch immer wieder um konkrete Anfragen gehen könnte.

Das Personal sollte die Besucher mit ihrem Ausweis scannen, wenn sie es nach Anfrage erlauben. Der Messeveranstalter gibt die Geräte in der Regel aus, die das Personal aktiv nutzen sollte. Sie erhalten dann die gespeicherte E-Mail der Besucher per Scann übermittelt. Damit können sie den Standbesuch nach der Messe in Erinnerung bringen, Neues anbieten oder einfach in Kontakt bleiben, um weitere vertriebliche Maßnahmen einzuleiten.

 

 

Container

So können schwere Lasten bewegt werden

In der Lagerung, Logistik oder auch Produktion spielen unterschiedliche Lastaufnahmemittel eine Rolle. Sie sind oftmals die stillen aber sehr hilfreichen Diener, wenn es um die schnelle Abwicklung und das Tragen von manchmal sehr schweren Gütern geht. Von Menschenhand sind sie entweder nicht zu bewegen oder würden den Ausführenden sehr viel Kraftanstrengungen abverlangen. Diese ist heutzutage nicht mehr notwendig und glücklicherweise zum Schutz des Menschen nicht mehr erforderlich. Die Arten der Hilfsmittel unterscheiden sich oftmals voneinander. Es werden zur besseren Übersicht deshalb die möglichen Formen je nach Tätigkeitsfeld näher und beispielhaft beschrieben.

Hilfsmittel in der Lagerung

In der Lagerung selbst können unterschiedlichste Hebemittel zur Anwendung kommen. Diese sind je nach Gewicht und Größe der Gegenstände verschieden dimensioniert. Sehr häufig ist beispielsweise ein Gabelstapler in dem Lagerbereich zu finden. Das ist dann besonders der Fall, wenn die Waren auf Paletten gelagert werden. Das kann in Einzelstücken oder auch mehrfach sein. Gerade die Lagerung von Getränken oder Nahrungsmitteldosen in Kisten und Kartons ist solch ein Beispiel.

Sind die Produkte sehr groß und sperrig, helfen Deckenkräne dabei, sie innerhalb des Lagerhauses zu transportieren. Die Deckenkräne sind zudem noch unterschiedlich ausgeprägt, sodass diverse Gewichte getragen werden können. Manchmal sind so Deckenkräne zu finden, die Gewichte im dreistelligen Tonnenbereich heben können.

Hilfsmittel in der Logistik

Die angesprochenen Gabelstapler sind in der Logistik die Hilfsmittel Nummer 1. Denn sie heben die Paletten schließlich auf die LKWs, die die weitere Beförderung tätigen. Je nach LKW können dann eigene hydraulische Ladeklappen oder eigene Hubwagen als Hilfsmittel gesehen werden. Sie sind dann eher für die kleineren Lagerungen wichtig, die einzelne Gegenstände ohne Paletten annehmen können und sollen.

Wenn ganz große und schwere Gegenstände wie Anlagen oder Baumaschinen transportiert werden müssen, kommen gleich mehrere Lastaufnahmemittel in Betracht. Dann sind Anhänger wichtig mit Schwerlasttransportmöglichkeiten. Entweder können Baumaschinen eigenständig auf die Anhänger fahren oder sie müssen auf diese gehoben werden. Ist dies der Fall, helfen oftmals mobile Kräne dazu. Gerade im Anlagenbau sind sie Standard, da sie selbst keine Rollen besitzen oder sich sonst alleine bewegen können. Sie sind zudem oftmals groß und sperrig, sodass manchmal nicht nur ein mobiler Kran zum Einsatz kommt. Typische Schwerlasttransporte sind dann bei Windkraftanlagen oder dem Behälter- und Silobau zu beobachten.

Gabelstapler
Gabelstapler sind in der Logistik unabkömmliche Hilfsmittel
Hilfsmittel in der Produktion

Wie zuvor schon erwähnt, helfen in der Produktion Deckenkräne, um manchmal schwere Produkte von einer Bearbeitungsstation auf die andere zu transportieren. Sind die Teile nicht so schwer, machen dies auch Gabelstapler oder andere metallische Hebevorrichtungen. Stets sind dabei auch Kettenzüge oder Seile erforderlich, die unterstützend kleine aber auch schwere Gegenstände anheben müssen. Pumpen oder Motoren sind nur wenige Beispiele für solche extremen Gewichte, die für die Ausführenden bereits zu schwer sind.

 

Motorradfahrer

Lässige Motorradbekleidung für echten Lifesytle

Schwarze Motorradbekleidung mit ein paar bunten Streifen – das gehört zum Straßenbild, wenn Motorradfahrer an einem vorbeifahren. Von Lässigkeit kann hier keine Spur sein. Schon aus der Ferne sieht Motorradkleidung nicht sonderlich bequem aus. Dabei sind die Materialien, aus denen die Motorradkleidung hergestellt wird heute auch sehr viel funktionaler geworden und auch in gewisser Weise vorzeigbarer. Früher war Motorradkleidung eng und aus einem schweren Material, das Verletzungen verhindern sollte, es meist aber nicht tat, da das Material für Motorradkleidung recht wenig erforscht wurde.

Motorradkleidung in Alltagsoptik von John Doe

Heute gibt es lässige und höchstfunktionale Motoradkleidung auch in Jeansoptik. Hierbei handelt es sich um stilvolle Denim-Kleidung. Es handelt sich um Kleidungsstücke, die über eine anatomische Form verfügen, in die hochwertige Fasern integriert sind, die sich perfekt an den Körper anpassen. Mit einer solchen Motorradkleidung vom Motorrad abzusteigen und in ein Café oder Restaurant zu gehen, ohne dass die Motorradkleidung dabei stört. Für einen hohen Komfort sorgen Stretch-Einsätze und Belüftungsöffnungen, die vor allem bei sommerlichen Ausfahrten mit dem Motorrad sehr praktisch sind. Für Schutz und Sicherheit von solch lässiger Motorradkleidung sorgen Verstärkungen an den Stellen der Kleidung, wo der Körper von einem Motorradfahrer besonders gefährdet ist.

Dies trifft vor allem auf die Beine zu, wie auch auf die Arme, vor allem an Knie- und Armgelenken sowie im Brust- und im Rückenbereich. Es handelt sich hier um herausnehmbare Protektoren, die auch im Hüftbereich vorhanden sind. Wer eine Pause macht auf der Tour, kann die Protektoren herausnehmen aus Hosen und Jacken und kann diese Kleidungsstücke ganz normal tragen. Dass es sich dabei um eine Motorradhose oder eine Motorradjacke handelt, sieht ein Außenstehender nicht auf den ersten Blick. Um die Protektoren zu entnehmen, muss die Motorradkleidung nicht ausgezogen werden. Die Protektoren sind vielmehr von außen entnehmbar und wieder einsetzbar.

Ganzjährig tragbar

Solch lässige Motorradkleidung gibt es außer mit Denim-Einsätzen auch noch aus anderen Stoffen wie die Motorradkleidung von John Doe und kann das ganze Jahr über getragen werden. Das heißt, schon bei den ersten Ausflügen mit dem Motorrad an einem doch noch kühleren Frühlingstag bietet lässige Motorradkleidung nicht nur Schutz, sondern auch die entsprechend benötigte Wärme. Im Sommer indes kommen Stretch-Einsätze und Belüftungsöffnungen der lässigen Motorradkleidung zur Wirkung, die bei der Fahrt und auch beim Pause machen für eine angenehme Kühle sorgen. Und auch im Herbst, wenn es wieder kühler wird, ist die lässige Motorradkleidung tragbar.

Ansonsten verfügt lässige Motorradkleidung über alles, was auch an der normalen Motorradkleidung zu finden ist, wie ein Reißverschluss mit Doppelleiste oder Gürtelschlaufen sowie Taschen mit und ohne Reißverschluss. Die Reinigung von solcher lässiger Motorradkleidung ist auch sehr einfach. Sie kann im Vergleich zu normaler Motorradkleidung in der Waschmaschine gereinigt werden.

Lesen Sie auch:

Bequeme und sichere Montur für das Motorrad

Laser

Messtechnik in der Produktion

Die industrielle Messtechnik ist unentbehrlich im Einsatz. Dazu zählen bei der Messvorrichtung die Laser-, die Durchmesser- und die Längenmesstechnik. Die Shops bieten hier eine große Auswahl an hochwertigen Produkten an. Es lohnt sich, diese akkuraten Methoden kennenzulernen.

Einschalten – messen – fertig!

Mit der Messvorrichtung ist ausmessen einfach: Einschalten – messen – fertig! Das Gerät wird einfach auf den Prüfling gehalten und dann wird der Messwert abgelesen. Innovative Messgeräte sind ihrer Zeit außerdem weit voraus. Es kann damit eine exakte Dimensionsprüfung vollzogen werden. Die modernen Laser-Messgeräte sind ihrer Zeit nicht nur voraus, sondern auch modern. Hier kann der Kunde das Durchmesser-Messgerät oder die Luftmessung nutzen. Aber auch für andere Messungen und Applikationen sind die Messgeräte hilfreich. Die Sondermesstechnik ist ihrer Zeit so weit voraus.

Höchste Präzision

Bei der Messung ist höchste Präzision möglich. Auch die absolute Zuverlässigkeit ist ein Kriterium, welches den Kauf bestimmt. Der Kunde kann in den Fach-Shops ausschließlich die hochqualitativen Produkte aussuchen. Die Laser-Messgeräte sind hier unschlagbar. Aber auch andere erstklassige Geräte innerhalb dieser Technik stehen zur Verfügung. Es gibt Lösungen für die Probleme der Kunden. Die Kundenlösungen können mit dem Support besprochen werden. Die Kunden werden hier mit diversen und optimalen Lösungen versorgt und zwar in unterschiedlichen Gebieten innerhalb der Dimensionsmessung und der Dimensionsprüfung. Das Qualitätsmanagementsystem ist zertifiziert beispielsweise nach ISO 9001, 2015 Zertifizierung von TÜV Süd oder anderen Zertifizierungen.

Maschine

Verschiedene Anwendungen

Die Vorrichtungen können bei verschiedenen Anwendungen genutzt werden. Dazu zählt die Robotstation mit einer Laserprüfung oder die Drahtmessung, die Durchlaufmessung bzw. die Durchmesser Messung. Auch Hydraulikteile können so gemessen werden und induktive Messtaster. Die Lasermesstechnik ermöglicht eine Luftmessung mit Konverter. Die Mehrstellenmesstechnik und die Messelektronik sowie das Messen von Drahtdurchmessern und Querschnitten steht ebenfalls im Fokus. Es gibt eine Multisensorik und die optische Vermessung wird so möglich gemacht. Auch Rundlaufprüfgeräte, manuell oder motorisch, sind im Sortiment. Schleifteile können gemessen werden und die Staudruckmessung ist ein weiterer Teil dieser Kategorie. Es gibt eine Universal-Messvorrichtung für den Durchmesser und die Wellenmesstechnik, die optisch oder manuell und mit CNC gesteuert durchgeführt werden kann.

Bedarfsspezifische Wellenmessgeräte sind wichtig und erfüllen die Anforderungen für eine exakte und vor allem schnelle Wellenmessung. Es lohnt sich, einen Experten für die Laser-Messgeräte zu suchen, denn hier ist man auf dem neuesten technologischen Stand. Der Laser-Scan-Micrometer ist ebenfalls ein vielseitig einsetzbares Durchmesser-Messgerät. Damit ist eine berührungslose Durchmessermessung möglich. Hochpräzise Vermessungen von beispielsweise geometrischen Größen innerhalb des Fertigungsprozesses können mit diesen Durchmesser-Messgeräten durchgeführt werden. Aber auch Längen und Durchmesser bei Spaltmessungen, Schlagmessungen oder Kanten sind machbar. Der Durchlauf kann dann immer motorisch oder manuell gesteuert werden. Patentierte und vor allem innovative und automatische Verfahren ermöglichen hier eine kompromisslose Messtechnik für den täglichen Einsatz und ohne Vorbereitungszeit. Es lohnt sich, diese Messgeräte für den individuellen Einsatz anzuschaffen und eine Beratung im Shop ist jederzeit möglich.

Lesen Sie hier einen Artikel zur Prüflehre:

Über die Prüflehre zur optimalen Qualitätsgarantie

 

Poller

Absperrtechnik – Wo erhältlich?

Absperrtechnik ist solide und auch online bestellbar. Ein Rammschutzbügel ist nur ein Beispiel für die breite Auswahl an Produkten. Wer sich hier genauer umsehen möchte, sollte die Online-Shops oder den Laden vor Ort besuchen und sich ausführlich über die Sicherheitsmöglichkeiten informieren.

Aufprallgefahren

Der Rammschutzbügel schützt eine große Fläche vor Aufprallgefahren. Zwischen Fußgängerwegen können beispielsweise Anfahrschutzbügel als Abgrenzung ausgewählt werden. Auch im Fahrzeugverkehr wird dieses Material genutzt. Mit Knieholm ist es ein zusätzlicher Schutz und kann so beispielsweise das Durchfahren von einem Hubwagen verhindern. Als Durchfahrsperre für Zweiräder ist es interessant, wenn man hintereinander leicht versetzt die Wegesperren aufstellt. Auch ein Online-Kauf ist möglich und hier findet der Kunde Markenprodukte. In diversen Preisniveaus kann man hier einkaufen. Mit den Rammschutzartikeln schützt man nicht nur die Menschen, sondern auch die Objekte. Der Prallschutz ist immer zertifiziert und nach den TÜV-Standards konzipiert. Die Absperrtechnik sorgt auch den ganzen Tag dann für Sicherheit.

Ob im öffentlichen oder im privaten Bereich, die Absperrtechnik ist entscheidend und innovativ.

Erleichterung auch für die Orientierung

Mit diesen Artikeln wird auch die Orientierung erleichtert. Gebäude etc. werden vor einem unbefugten Befahren oder Zutritt geschützt. Ob im öffentlichen oder im privaten Bereich, die Absperrtechnik ist entscheidend und innovativ. Auch auf der Baustelle oder im Verkehr wird sie genutzt. Auf Baustellen muss die Absperrtechnik besonders belastbar und stabil sein, denn hier müssen die Artikel viel aushalten. Wer eine langlebige Absperrung sucht, die günstig ist, sollte sich beraten lassen. Diese Absperrungen können aus Kunststoff oder Stahl konzipiert sein oder Kombinationen von verschiedenen Materialien. Wichtig sind die gültigen Normen, nach denen alles konstruiert ist. Auch das permanente Qualitätsmanagement ist wichtig. Hier können Einsatzzwecke in nicht öffentlichen, teil öffentlichen oder öffentlichen Rahmen abgesichert werden.

Weitere Produkte aus der Absperrtechnik

In den Shops für Absperrtechnik werden auch Warnbarken für die Verkehrsführung und Baustellen genutzt. Ebenfalls verkauft werden Absperrgitter für Demos, Events oder Baustellenbereiche. Dazu können hier auch Blitz- und Warnleuchten gekauft werden. Diese sind Akku-betrieben und wetterfest und auch für Baustellen geeignet. Auch Fußplatten sind im Angebot, die für Absperrschranken und Schaftrohre wichtig sind. Alle Artikel sind nach den höchsten Standards gefertigt. Die hohe Fertigungsqualität und die robuste und langlebige Technik ermöglicht viel Sicherheit im privaten und öffentlichen Bereich.

Der Leitkegel kann für die Verkehrsführung, die temporäre Absperrung und für Baustellen genutzt werden. Die Faltsignale sind für verschiedene Zwecke und Texte wichtig und die Absperrbänder eignen sich als Band für kurzfristige Absperrungen. Des Weiteren kann der Kunde hier Bauzäune bestellen, die professionell, robust und sicher sind. Sie eignen sich als Absperrtechnik bei Baustellen. Auch Poller und Pfosten für eine Absperrung, Abgrenzung und Sicherung sind bestellbar. Ebenfalls kann der Kunde die Artikel in diversen Farben auswählen. Der Rammschutzpoller, der Flexipfosten, der Absperrpfosten und mehr sind hier lieferbar. Sie eignen sich für Lager und Verkehr und auch als robuste und ideale Straßen- und Parkplatzbegrenzung.

Erfahren Sie mehr zur Absperrtechnik unter:

Bauzaunfüße, eine Übersicht

Profitieren Sie von qualitativem Feedback

Profitieren Sie von qualitativem Feedback

Viele Unternehmen holen von Kunden und Mitarbeitern ein Feedback ein. Hierzu bedient man sich verschiedenen Instrumenten, wie zum Beispiel dem NET Promoter Score. Mit diesem kann man die Zufriedenheit von Kunden und Mitarbeitern einfach und schnell erkennbar zu machen. Doch das Einholen von einem Feedback alleine, reicht nicht aus.

Feedback muss auch genutzt werden

Wie zufrieden sind Mitarbeiter? Wie zufrieden sind Kunden? Viele Unternehmen fragen eines oder sogar beides, regelmäßig ab. Und das ist auch gut so, kann man doch durch das Feedback erkennen, ob man Probleme bei den Unternehmensprozessen oder aber auch bei den Produkten und Leistungen hat. Für die Durchführung einer solchen Befragung gibt es verschiedene Instrumente von Rogator AG, genauso wie es Instrumente wie den NET Promoter Score gibt. Hierbei kann man die Ergebnisse einer Befragung auf einen Wert bündeln, dieser ist vergleichbar mit dem Notensystem. So kann man auf einen Blick erkennen, ob man ein Problem als Geschäftsführung hat oder nicht. Doch das Identifizieren von Problemen in den Unternehmensprozessen, ist nur ein Teil. Gerade wenn ein Problem, eine Schwachstelle erkennbar wird, muss eine Geschäftsführung auch handeln. Und das gilt nicht nur, wenn die Kundenumfrage entsprechend negativ ausfällt. Schließlich kann ein Nichthandeln hier dazu führen, dass man Probleme im Vertrieb der Produkte oder von den Leistungen bekommen.

Maßnahmen müssen erfolgen

Nicht nur aber auf das Feedback der Kunden muss eine Reaktion erfolgen, sondern auch bei den Mitarbeitern. Fühlen sich Mitarbeiter nicht wohl, so kann dieses zu Kündigungen oder zu Einschränkungen bei der Leistungsfähigkeit führen. Ergeben sich zum Beispiel aus dem Feedback die Erkenntnis, dass man Sicherheitsmängel hat, so muss man eine Gefährdungsbeurteilung durchführen. Und nach dem Gefährdungsbeurteilung durchführen müssen auch Maßnahmen ergriffen werden, wie der Sicherheitsmangel beseitigt wird. Man kann es auch anders ausdrücken: Erkenntnisse aus dem Feedback müssen auch zu Maßnahmen führen. Nur so kann man zum einen den NET Promoter Score bei den Kunden verbessern, aber auch bei den Mitarbeitern. Wichtig ist in diesem Zusammenhang dann aber auch, dass man offen gegenüber seinen Mitarbeitern, Mängel und Erkenntnisse aus dem Feedback anspricht. Und hierbei dann auch deutlich macht, wie man diesen Erkenntnissen durch Maßnahmen Rechnung trägt. Nur wenn das gewährleistet ist, wird man hier die Mitarbeiterzufriedenheit verbessern können. Das bedeutet aber nicht, dass man als Geschäftsführung alles umsetzen muss. Möchte man etwas nicht umsetzen, muss man auch dieses als Geschäftsführung offen darlegen und es begründen, warum man einen anderen Standpunkt hat. Macht man gar nichts, so wäre das das schlimmste was man machen könnte. In einem solchen Fall könnte sich nämlich die Unzufriedenheit der Mitarbeiter nur noch weiter verstärken und verfestigen.